Der Käufer eines mangelhaften Produkts muss den Verkäufer nachbessern oder ein neues liefern lassen. Dafür muss er ihm eine angemessene Frist setzen, bevor er vom Vertrag zurück­treten kann. Laut Bundes­gerichts­hof könne der Käufer schreiben, er bitte um schnelle Behebung. Das bedeute so viel wie unver­züglich (Az. VIII ZR 49/15).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.