Freizeitparks Meldung

Die Freizeitparksaison hat jetzt wieder begonnen. Allein in Deutschland gibt es über 100 Anlagen.

Höher, schneller, weiter: Die deutschen Freizeitparks werfen mit Superlativen nur so um sich. Das Phantasialand in Brühl wirbt zum Beispiel mit der höchsten Schussfahrt der Welt, einer Wasserfahrt in kreisenden Rundbooten. Der Heide-Park in Soltau trumpft mit der Holzachterbahn Colossos auf und mit dem 103 Meter hohen Freefall-Tower. Neu und spektakulär im Hansa-Park Sierksdorf ist „Die Glocke“, ein „weltweit einmaliger Flug- und Drehspaß für Adrenalinfans“. Der Europa-Park in Rust gibt sich betont familienfreundlich. Hier warten über 100 Attraktionen und Shows in zwölf Themenbereichen. Neu sind die Wellness- und Spa-Bereiche der Hotels Santa Isabel und Colosseo.

Preise: Billig ist das Vergnügen in den Freizeitparks nicht. Eine Familie mit zwei Kindern muss bei den großen Parks allein für den Eintritt rund 80 Euro hinblättern. Doch mit dem Eintritt ist ein Tag im Erlebnispark noch längst nicht bezahlt. Zwei bis drei Hunderter sollte sich eine Familie, die einen schönen Tag verleben will, schon einstecken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 439 Nutzer finden das hilfreich.