Freiwilligendienst Meldung

Der Freiwilligendienst bringt ­Europäer einander näher wie diese jungen Leute aus ­Österreich, Böhmen und Bayern.

Menschen zwischen 18 und 26 Jahren können sich in einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland engagieren. Das kann zwischen drei Wochen und einem Jahr dauern und kostet sie nichts. Reisekosten, Taschengeld, Verpflegung und Unterkunft, Versicherung und Sprachkurs sind inklusive.

Auch das Kindergeld gibt es weiter. ­Dafür müssen die Eltern lediglich bescheinigen, dass der Nachwuchs einen ­geförderten Europäischen Freiwilligendienst (EFD) leistet, der von der Deutschen Agentur Jugend für Europa ­genehmigt wurde. Das bestätigte das ­Finanzgericht München in einem Urteil (Az. 10 K 2428/02).

Tipp: Eine Musterbestätigung sowie weitere Infos finden Sie unter www.jugendfuereuropa.de unter Service und Downloads. Für Jugendliche gibt es den speziellen Link www.go4europe.de und außerdem von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 16 Uhr ein Servicetelefon unter 02 28/9 50 62 08.

Dieser Artikel ist hilfreich. 600 Nutzer finden das hilfreich.