Freistellungsauftrag für Sparer Freibetrag optimal nutzen

0

Freistellungsauftrag – so heißt das Zauberwort für Sparer. Wer seiner Bank diesen Auftrag erteilen, hat auf einen Schlag viel geregelt: Die Bank muss Kapitalerträge bis zum Sparer­pausch­betrag von 801 Euro im Jahr steuerfrei auszahlen, an Ehepaare sogar bis 1 602 Euro. Erst auf Zinsen, Dividenden und Kursgewinne über dem freigestellten Betrag hinaus, muss das Institut Steuern abführen. Verluste muss die Bank gegenrechnen. Finanztest sagt, wie Sparer ihren steuerlichen Freiraum am besten nutzen.

0

Mehr zum Thema

  • Kirchen­steuer Beten und sparen

    - Kirchen­mitglieder zahlen mehr Steuern als andere. Wir sagen, wie sich die zusätzlichen Abgaben senken lassen.

  • Steuererklärung 2020 Abrechnen in Corona-Zeiten – so gehts

    - Als Folge der Corona-Pandemie müssen Angestellte, Familien, Rentne­rinnen und Rentner beim Ausfüllen der Steuererklärung 2020 einige Besonderheiten beachten.

  • Fonds­besteuerung Abrechnungen verstehen, Gewinne ermitteln

    - Seit 2018 gilt neues Recht bei der Besteuerung von Investmentfonds. Viele Anleger verstehen seitdem ihre Abrechnungen nicht mehr. Wir erklären sie Schritt für Schritt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.