Freistellungsaufträge dürfen jetzt auch am PC autorisiert werden. Die bisher notwendige eigenhändige Unterschrift können Kunden durch das bankübliche Pin/Tan-Verfahren ersetzen. Wie bei einer Online-Überweisung loggt sich der Kunde mit seiner Pin-Geheimzahl ein und autorisiert den neuen Freistellungsauftrag mit einer Tan-Geheimzahl. Noch bieten nicht alle Geldinstitute diesen Service, doch nach Auskunft des Bundesverbandes deutscher Banken wird an einer schnellen Umsetzung gearbeitet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 66 Nutzer finden das hilfreich.