Freie Radikale Obst statt Vitamin C pur

28.07.2005

Vitamin C allein ist offenbar kein wirksamer Schutz gegen freie Radikale. Das zeigte eine amerikanische Studie der Universität Colo­rado. Selbst in hohen Dosen (2,5 Gramm pro Tag) war das Vitaminpräparat wirkungslos. Die Anzahl der freien Radikale war nach 30 Testtagen ähnlich hoch wie in der „vitaminlosen“ Vergleichsgruppe. Weil sich durch körperliche Anstrengung der Anteil der freien Radikale im Blut erhöht, sollten besonders Sportler viel frisches Obst essen. In Saft und Schale stecken sekundäre Pflanzenstoffe. Sie unterstützen die Wirkung der Vitamine und verringern den Einfluss der freien Radikale. Also gilt weiterhin und besonders für Sportler: An apple a day keeps the doctor away (ein Apfel am Tag hält den Doktor vom Leib).

28.07.2005
  • Mehr zum Thema

    FAQ Vitamin D Schützt Sonne genug vor Vitamin-D-Mangel?

    - Das Thema Vitamin D verunsichert die Verbraucher: Medien berichten dass fast 60 Prozent der Deutschen keine optimalen Vitamin-D-Werte erreichen würden und öfter ohne...

    Microgreens Power-Grün für zu Hause

    - Mini­pflanzen – Microgreens genannt – sind ein neuer Küchentrend. Sie lassen sich ohne großen Aufwand schnell zu Hause ziehen und können viele Gerichte dekorieren. Sie...

    Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen –...