Vitamin C allein ist offenbar kein wirksamer Schutz gegen freie Radikale. Das zeigte eine amerikanische Studie der Universität Colo­rado. Selbst in hohen Dosen (2,5 Gramm pro Tag) war das Vitaminpräparat wirkungslos. Die Anzahl der freien Radikale war nach 30 Testtagen ähnlich hoch wie in der „vitaminlosen“ Vergleichsgruppe. Weil sich durch körperliche Anstrengung der Anteil der freien Radikale im Blut erhöht, sollten besonders Sportler viel frisches Obst essen. In Saft und Schale stecken sekundäre Pflanzenstoffe. Sie unterstützen die Wirkung der Vitamine und verringern den Einfluss der freien Radikale. Also gilt weiterhin und besonders für Sportler: An apple a day keeps the doctor away (ein Apfel am Tag hält den Doktor vom Leib).

Dieser Artikel ist hilfreich. 282 Nutzer finden das hilfreich.