Für das Jahr 2004 müssen Freiberufler, die ihre Gewinne mit einer Einnahmenüberschussrechnung beim Finanzamt abrechnen, nun doch nicht das neue EÜR-Formular ausfüllen. Der Deutsche Steuerberaterbund und die Bundessteuerberaterkammer hatten das „bürokratische Ungetüm“ kritisiert. Jetzt ist es für 2004 vom Tisch. Darauf hat sich die Finanzministerkonferenz der 16 Bundesländer geeinigt.

Selbstständige können also ihre Gewinnermittlung 2004 genauso wie bisher durchführen. Sie müssen sich an kein vorgegebenes Schema halten.

Für 2005 soll ein völlig neues, einfacheres Formular erarbeitet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 500 Nutzer finden das hilfreich.