Hubert C., Berlin: Ich glaube, meine Mietwohnung ist kleiner als im Vertrag beschrieben. Was kann ich tun?

Finanztest: Messen Sie mithilfe der Regeln aus der Wohnflächenverordnung nach. Sie gilt, falls Ihr Vermieter keine andere Berechnungsbasis genannt hat. Laut Verordnung müssen Sie Garage, Waschküche, Trockenraum und Dachboden nicht mitrechnen. Flächen unter Dachschrägen, die nur ein bis zwei Meter hoch sind, zählen nur zur Hälfte. Flächen mit weniger als einem Meter Höhe zählen gar nicht und Balkon-, Loggia- und Terrassenflächen zählen meist zu ­einem Viertel zur Wohnfläche.

Unterschreitet die Fläche die im Vertrag genannte um mehr als 10 Prozent, sollten Sie sich vom Mieterverein oder einem Anwalt beraten lassen. Sie können die Bruttomiete mindern und zu viel gezahltes Geld zurückfordern. Sie können sogar einen Teil der Kaution zurückverlangen (Bundesgerichtshof, Az. VIII ZR 347/04).

Dieser Artikel ist hilfreich. 214 Nutzer finden das hilfreich.