Thomas W., Kiel: Mein Kfz-Haftpflichtversicherer hat mir nach einem Schaden gekündigt. Darf er das?

Finanztest: Ja, der Versicherer hat das Recht, Ihre Kfz-Haftpflichtpolice zu kündigen, nachdem Sie ihm einen ­Schaden gemeldet haben. Sie selbst haben dieses Recht auch. Den Schaden am Auto Ihres Unfallgegners muss der Versicherer aber in jedem Fall bezahlen. Kündigt Ihnen die Gesellschaft, muss Sie Ihnen Ihren Jahresbeitrag anteilig zurückerstatten.

Wenn die Kündigung bei Ihnen eintrifft, haben Sie einen ­Monat Zeit, sich einen neuen Versicherer zu suchen. So ­lange gilt der Schutz weiter.

Alle Autoversicherer, die ­jedermann offen stehen, müssen Ihren Antrag für eine Kfz-Haftpflichtpolice annehmen – nur der nicht, der ­Ihnen gekündigt hat.

Andere Gesellschaften dürfen Sie nur ablehnen, wenn Sie dort bereits eine Police hatten und mit den Beiträgen im Rückstand waren oder wenn Sie Informationen im Antrag verschwiegen haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 101 Nutzer finden das hilfreich.