Armin G., Stuttgart: Für meine vermietete Eigentumswohnung habe ich jetzt erst einen Grundsteuerbescheid mit Nachforderungen für das Jahr 2007 erhalten. Kann ich vom Mieter die Nachzahlung verlangen, obwohl die Betriebskosten für 2007 schon ­abgerechnet sind?

Finanztest: Ja. Vermieter müssen die Betriebskosten zwar innerhalb eines ­Jahres nach dem Ende der Abrechnungsperiode abrechnen. Nebenkosten, die sie unverschuldet nicht fristgerecht abrechnen konnten, dürfen sie jedoch auch danach noch auf den Mieter um­legen. So ein Fall liegt vor, wenn die Gemeinde den Grundsteuerbescheid erst nach dem Ende der Abrechnungsfrist ­erstellt oder beispielsweise ein Versorgungsunternehmen verspätet mit dem Vermieter abrechnet.

Sie müssen die Nachzahlung allerdings umgehend von Ihrem Mieter verlangen. Dazu haben Sie nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs in der Regel längstens drei Monate nach Erhalt des Grundsteuerbescheids Zeit (Az. VIII ZR 220/05). Danach kann der Mieter eine Nachzahlung ablehnen, auch wenn Sie die Abrechnungsfrist zunächst unverschuldet versäumt haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 460 Nutzer finden das hilfreich.