Jochen G. aus Solingen: Vor drei Jahren habe ich für den bevorstehenden Ruhestand eine Finca auf Mallorca erworben. Nach deutschem Recht wäre meine Frau meine Alleinerbin. Aber ist das deutsche Erbrecht überhaupt anwendbar?

Finanztest: Ja. Wenn Sie nach Spanien ziehen, aber Ihre deutsche Staatsbürgerschaft behalten, geht Ihr Nachlass bei Ihrem Tod nach deutschem Recht über. Das sieht Artikel 25 Absatz 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch vor. Ist Ihre Frau nach deutschem Recht Alleinerbin, wird sie deshalb von Ihnen Ihre Finca in Spanien genauso wie alle eventuellen Werte in Deutschland erben.

Beim Vererben von Gütern in Spanien gilt allerdings eine Besonderheit. Wer dort erbt, muss offiziell erklären, dass er das Erbe annimmt. Diese Erklärung ist später Basis für die Berechnung der in Spanien anfallenden Erbschaftsteuer. Die Frist für die Erklärung vor einem spanischen Notar beträgt sechs Monate. Wer länger wartet, zahlt Zuschläge an das spanische Finanzamt.

Rat: In anderen Ländern gilt teilweise fremdes Erbrecht. Anwälte vor Ort nennt Ihnen die Anwaltauskunft des Deutschen Anwaltvereins (0 180 5/18 18 05 ­ 0,24 Mark/Min.).

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.