Frage und Antwort Streit um Portokosten für unver­langt zugeschickte Konto­auszüge

3

Andreas E., Affing-Mühl­hausen: Meine Bank hat mir die Gebühr von 1 Euro für die Konto­auszüge erstattet, die sie mir ohne Auftrag zuge­schickt hat – so wie das Land­gericht Frank­furt am Main gegen die Deutsche Bank geur­teilt hat (Az. 2-25 O 260/10). Aber das Porto musste ich bezahlen. Ist das rechtens?

Finanztest: Das ist umstritten. In einem Neben­satz des Urteils heißt es, dass Banken das Porto „wohl“ verlangen dürfen. Markus Feck, Rechts­anwalt der Verbraucherzentrale Nord­rhein-West­falen, sieht das jedoch anders. Die Bank dürfe weder eine Gebühr noch Porto vom Kunden verlangen, es sei denn, dieser habe ausdrück­lich verlangt, dass ihm Konto­auszüge zuge­schickt werden.

Möglicher­weise bringt Ihnen eine Beschwerde bei der Schlichtungs­stelle Ihrer Bank Klarheit. Bis auf Ihre Auslagen für das Einschi­cken der Beschwerde ist das Verfahren kostenfrei.

Manche Banken stellen ihren Kunden sogar weiterhin Gebühren für unver­langt zugeschickte Konto­auszüge in Rechnung. Sie sehen sich von dem Urteil gegen die Deutsche Bank nicht betroffen. Auch für die Kunden dieser Banken kann sich eine Beschwerde bei der Schlichtungs­stelle lohnen.

3

Mehr zum Thema

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

frostybunny am 03.03.2016 um 14:51 Uhr
Kontogebühren

Vielen Dank für die Rückinfo.
Dann werde ich mal versuchen denen das klar zu machen.
Lieben Gruss

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.03.2016 um 13:52 Uhr
Gebühren für Kontoauszüge

@frostybunny: Eine Bank darf für einen jähr­lichen Kredit­konto­auszug keine Gebühren verlangen. Das hat das Land­gericht Frank­furt am Main nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundes­verbands gegen die Nassauische Sparkasse entschieden (Az. 2 - 02 O 274/12). Die Sparkasse hatte für den Jahres­auszug 15,34 Euro verlangt. (PH)

frostybunny am 03.03.2016 um 12:29 Uhr
Kontogebühren

Hallo
Ich habe bei der Creditplusbank versucht die jährlichen Kontogebühren von 8,50 Euro erstattet zu bekommen.
Das war die Antwort auf den Erstattungswunsch der Kontoführungsgebühren .
Sie haben sich mit Unterschrift auf dem Kreditvertrag verpflichtet ,einen jährichen Kontoauszug zu beziehen.Für die Zusendung des Kontoauszugs fällt eine Gebühr in Höhe von 8,50 Euro an. Die Vereinbarung können in Ihrem Kreditvertag unter dem Passus Kontoauszug entnehmen.
Die Rückerstattung der kontogebühren für die letzten Jahre ist leider nicht möglich.
Mit Abschluss des Kreditvertrages haben Sie die AGB anerkannt.
Stimmt das so oder kann ich da nachfordern ?
Danke