Mario B., Goslar: Ich muss für eine Arbeitsstelle in eine andere Stadt ziehen. Meinen Lebensmittelpunkt behalte ich aber am jetzigen Wohnort, wo ich in meinem Elternhaus ein Zimmer habe. Meine Heimfahrten und die Wohnung am Arbeitsort werden viel Geld kosten. Was kann ich absetzen?

Finanztest: Da Sie Ihren Lebensmittelpunkt am alten Wohnort behalten, können Sie alle Heimfahrten abrechnen. Das Finanzamt erkennt die einfache Entfernung ab dem 21. Kilometer mit 30 Cent pro Kilometer an. Fahren Sie hin und zurück 200 Kilometer, sind das pro Fahrt 24 Euro (30 Cent für 80 Kilometer). Als Alleinstehender müssen Sie aber mindestens zweimal im Monat heimfahren.

Ausgaben wie die Miete für die neue Wohnung berücksichtigt das Finanzamt dagegen überhaupt nicht. Dafür müssten Sie am Heimatort einen eigenen Haushalt führen. Ein Zimmer bei den ­Eltern reicht nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 189 Nutzer finden das hilfreich.