Inge Meier, Offenbach: Ich habe gehört, dass es Indexfonds gibt, bei denen auch die Dividenden abgeltungsteuerfrei sind. Stimmt das?

Finanztest: Ja, das funktioniert mit Swap-ETFs. ETF steht für Exchange Traded Funds, das heißt so viel wie „börsengehandelte Indexfonds“.

ETFs kaufen vereinfacht gesagt die Aktien aus dem Index, auf den sie sich beziehen. Deshalb erzielen sie ungefähr dieselbe Rendite wie der Index.

Normalerweise gilt: Wenn Anleger Fonds noch 2008 kaufen, sind Kursgewinne auch Jahre später steuerfrei. Für die Dividenden, die ab 2009 fließen, müssen sie Abgeltungsteuer zahlen.

Ein Swap-ETF kauft nun jedoch nicht die Aktien selbst und erhält deshalb keine Dividenden. Vielmehr bildet er einen Index mithilfe von Swaps nach.

Swaps sind Tauschgeschäfte unter Banken. Die Erträge aus Swaps, in denen die Dividenden enthalten sind, sind wie Kursgewinne aus Aktien steuerfrei – immer vorausgesetzt, der Anleger hat die Fonds noch dieses Jahr gekauft.

Dieser Artikel ist hilfreich. 277 Nutzer finden das hilfreich.