Frage und Antwort Meldung

Wolfgang P. per E-Mail: Neulich hat ein Supermarkt meine leeren PET-Pfandflaschen nicht genommen. „Haben wir nicht im Sortiment – nehmen wir nicht an“, hieß es. Ist das okay?

Finanztest: Das ist korrekt, wenn es Mehrwegflaschen waren oder das Geschäft ziemlich klein ist. Nur PET-Einwegpfandflaschen, die Sie am leicht eindrückbaren Kunststoff erkennen, müssen alle Läden zurücknehmen, die Flaschen dieser Materialart anbieten. Geschäfte mit weniger als 200 Quadratmeter Fläche dürfen allerdings Marken ablehnen, die sie nicht führen.

Für Mehrwegflaschen gilt keine Rücknahmepflicht. Meist klappt die Rückgabe dort, wo es solche Flaschen gibt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 172 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de