Jürgen S., Herleshausen: Es geht um meinen Arbeitsweg. Die 30-Cent-Pauschale gibt es ja wieder für jeden Kilometer, den ich von der Firma entfernt wohne. Mein Finanzamt behauptet, dass damit alle Ausgaben abgedeckt sind. Stimmt das?

Finanztest: Nein, Ihr Finanzamt ist nicht auf dem neuesten Stand.

Nach einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 23. April 2009 können Sie in einigen Fällen mehr absetzen (IV A 3 - S 0338/07/10010-02).

Hatten Sie zum Beispiel einen Autounfall auf dem Arbeitsweg, können Sie Unfallkosten abrechnen.

Auch Kosten für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die höher als die 30-Cent-Pauschale für jeden Entfernungskilometer sind, muss das Finanzamt anerkennen.

Sollten die Finanzbeamten bei Ihnen solche Kosten nicht akzeptieren, halten Sie mit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums dagegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 260 Nutzer finden das hilfreich.