Frage und Antwort Körper für die Wissenschaft

15.03.2016

Andreas R. aus Stutt­gart: Was muss ich tun, wenn ich meinen Körper nach meinem Tod einem wissenschaftlichen Institut über­lassen möchte?

Finanztest: Wenn Sie Ihren Leichnam einem medizi­nischen Institut zu Lehr- und Forschungs­zweck über­lassen möchten, müssen Sie schon zu Lebzeiten einen Vertrag mit dem Institut abschließen. Die Bedingungen sind unterschiedlich. Bei einigen Instituten müssen die künftigen Spender etwa ein Mindest­alter haben, damit die Wissenschaftler nicht zu lange auf den Körper warten müssen. Den Vertrag können Sie jeder­zeit widerrufen, jemand anders nicht.

Das medizi­nische Institut über­nimmt im Gegen­zug oft die Bestattungs­kosten.

Ihr Vorhaben sollten Sie mit Ihren engsten Angehörigen besprechen. Denn die Beiset­zung nach einer Körperspende findet erst Monate oder sogar Jahre nach dem Tod statt. Künftige Körperspender erhalten einen Spender­ausweis, den sie immer bei sich tragen sollten.

15.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Erbrecht Zehn Irrtümer rund ums Erbe

    - Für viele ist es ein zentrales Thema: Wer bekommt mein Vermögen, wenn ich sterbe? Die erbrecht­lichen Regeln sind komplex und laden dazu ein, miss­verstanden zu werden....

    Ster­begeld­versicherung Sicher vorm Sozial­amt

    - Wer im Pfle­geheim lebt und Sozial­hilfe bezieht, darf seine Sterbegeldversicherung behalten. Die Vorsorge für eine Bestattung, deren Kosten nicht über­höht sind, gehört...

    Steuern nach einem Todes­fall Steuererklärung für Verstorbene

    - Hinterbliebene müssen neben ihrer Trauerbewältigung oft noch eine letzte Steuererklärung für den Verstorbenen machen. Dabei können sie oft mit einer Erstattung rechnen.