Frage und Antwort Kann ich als Rentner Gewerk­schafts­beiträge absetzen?

17.11.2015

Die Frage unseres Lesers Horst R. aus Kiel beant­worten die Finanztest-Experten wie folgt:

Finanz­ämter erkennen Gewerk­schafts­beiträge bei Rentnern nicht immer als Werbungs­kosten an, weil sie einen Zusammen­hang zwischen den Beiträgen und der Rente verneinen. Legen Sie bei einer Ablehnung Einspruch gegen den Steuer­bescheid ein. Berufen Sie sich auf die Verfügung der Ober­finanzdirektion Frank­furt am Main (Az. S 2212 - A-2 St II 27). Danach müssen Finanz­ämter die Beiträge anerkennen.

Gewerk­schafts­beiträge dienen der Erzielung von Renten­einkünften; schließ­lich komme die Tarif­arbeit der Gewerk­schaften wegen der jähr­lichen Renten­anpassung an die durch­schnitt­liche Zuwachs­rate bei Löhnen und Gehältern mittel­bar auch Rentnern zugute. Außerdem gelte das Beratungs- und Betreuungs­angebot der Gewerk­schaften auch für nicht mehr berufs­aktive Mitglieder.

17.11.2015
  • Mehr zum Thema

    Steuererklärung 2020 Abrechnen in Corona-Zeiten – so gehts

    - Als Folge der Corona-Pandemie müssen Angestellte, Familien, Rentne­rinnen und Rentner beim Ausfüllen der Steuererklärung 2020 einige Besonderheiten beachten.

    Steuercheck 2020 Die besten neuen Steuertipps

    - Steuern kann man vielfältig sparen – mit Jobti­cket, E-Auto vom Chef oder einer ökologischen Sanierung daheim. Die Regeln für die Steuererklärung 2020.

    Steuererklärung 2019 Diese Posten bringen Ihnen viel Geld zurück

    - Es ist Zeit, sich Geld vom Finanz­amt zurück­zuholen. Am meisten bekommt, wer jetzt alle Ausgaben geschickt abrechnet. Die Steuer­experten der Stiftung Warentest sagen,...