Frage und Antwort Jahres­urlaub am Stück

0

Monika G. aus Stutt­gart: Ich habe jähr­lich Anspruch auf 24 Urlaubs­tage. Als ich alle am Stück nehmen wollte, hat der Chef das abge­lehnt. Darf er das?

Finanztest: Ja, in einigen Fällen schon. Grund­sätzlich haben Sie zwar Anspruch darauf, Ihre gesamten Urlaubs­tage am Stück zu verbrauchen. Ihr Chef darf Ihnen das aber verweigern, wenn er es richtig begründet.

Ein Ablehnungs­grund wäre beispiels­weise, dass es zu betrieblichen Engpässen kommen würde, weil mehrere Mitarbeiter zur gleichen Zeit Urlaub nehmen. Außerdem muss der Chef die Urlaubs­ansprüche aller Mitarbeiter berück­sichtigen. Können einige Arbeitnehmer mit Kindern nur in den Schul­ferien verreisen, darf er sie bevor­zugen.

Wenn keine betriebs­bedingten Gründe vorliegen, spricht nichts dagegen, dass Sie alle Ihre Urlaubs­tage am Stück nehmen. Sie dürfen Ihren Urlaub sogar ans Jahres­ende legen und direkt mit dem Urlaub des neuen Jahres verbinden, so dass Sie rund zwei­einhalb Monate verreisen können.

0

Mehr zum Thema

  • Corona und Job Home­office, Lohn, Minijob

    - Mit dem neuen Infektions­schutz­gesetz entfallen Home­office-Pflicht und 3G am Arbeits­platz. Mehr Informationen zum Arbeits­recht in Corona-Zeiten finden Sie hier.

  • Arbeits­recht Wann Ihnen Sonder­urlaub zusteht

    - Wer heiratet oder Vater wird, muss dafür keine Urlaubs­tage abzwa­cken. Dafür gibt es Sonder­urlaub. Hier lesen Sie, wann eine bezahlte Frei­stellung in Frage kommt.

  • Reisekrankheit Diese Mittel helfen gegen Reise­übel­keit

    - Kurvige Straßen und turbulente Flüge können die Urlaubs­reise verleiden. Die Stiftung Warentest nennt Mittel, mit denen sich Schwindel und Brech­reiz vorbeugen lässt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.