Frage und Antwort Haft­pflicht im Studium

16.11.2010

Luisa L. aus Düssel­dorf: Ich studiere seit dem Abitur nach der neuen Studien­ordnung Bachelor/Master. Beim Haft­pflicht­versicherer meiner Eltern bin ich „bis zum Ende meiner ersten Ausbildung“ mitversichert. Aber was heißt das? Wann muss ich mich um eigenen Haft­pflicht­schutz kümmern?

Finanztest: Bis zum ersten Abschluss, dem Bachelor, sind Sie auf jeden Fall über Ihre Eltern versichert. Unsicher ist aber, ob die Mitversicherung auch bis zum zweiten Abschluss reicht, dem Master. Es kommt darauf an, ob Ihr Versicherer Ihren Studien­gang als eine einzige Ausbildung wertet oder zwischen Erst- und Zweitstudium unterscheidet. Im letzteren Fall bieten nicht alle Tarife Schutz. Dann brauchen Sie einen eigenen Vertrag.

Die meisten Versicherungs­bedingungen unterscheiden nicht zwischen Bachelor und Master. Deshalb sollten Sie unbe­dingt den Versicherer fragen.

Mehr erfahren Sie auf unserer Themenseite Studium.

16.11.2010
  • Mehr zum Thema

    Privathaft­pflicht Verträge werden immer besser – oft lohnt ein Wechsel

    - Eine Privathaft­pflicht­versicherung braucht jeder. Im Vergleich: 363 Angebote. Die Noten reichen von Sehr gut bis Mangelhaft. Top-Tarife gibts schon für 52 Euro im Jahr.

    Haus- und Grund­besitzerhaft­pflicht im Vergleich Mit diesen Policen sind Sie gut versichert

    - Eigentümer müssen dafür sorgen, dass von ihrem Haus und Grund­stück keine Gefahr ausgeht. Wird bei einem Unfall jemand schwer verletzt, kann der Schaden in die...

    Privathaft­pflicht­versicherung im Test (10/2021) Alle Test­ergeb­nisse im Über­blick

    - Hier finden Sie kostenlos alle 363 Tarife, die wir untersucht haben, also auch die Tarife, die von der Stiftung Warentest schlechter als mit Sehr gut (0,9) bewertet...