Max K., Berlin: Ich habe einen Kredit laufen, den ich für die Finanzierung meiner Eigentumswohnung aufgenommen habe. Kann ich dafür die vermögenswirksamen Leistungen meines Arbeitgebers einsetzen? Bei mir wären es 40 Euro im Monat.

Finanztest: Ja. Nach dem Fünften Vermögensbildungsgesetz dürfen Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen (VL) auch verwenden, um Zins und Tilgung für einen Immobilienkredit zu zahlen. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Sie lassen sich die VL vom Arbeitgeber einfach direkt auf Ihr Girokonto überweisen. Dafür müssen Sie dem Arbeitgeber eine Kreditbestätigung Ihrer Bank vorlegen.
  2. Sie lassen den Arbeitgeber die VL als Sondertilgung direkt auf das Darlehenskonto zahlen. Dafür gibt es bei Banken und Bausparkassen einfache Vordrucke, die Sie ausfüllen und beim Arbeitgeber einreichen müssen. Die Überweisung auf das Kreditkonto ist allerdings nur bei Bauspardarlehen problemlos möglich. Banken sind oft nicht bereit, nachträglich eine höhere Tilgung durch VL zu vereinbaren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 134 Nutzer finden das hilfreich.