Tobias S. (16) aus Köln: Ich bin mit dem Fahrrad über eine rote Ampel gefahren und habe nun einen Punkt in Flensburg. Kann ich trotzdem meinen Führerschein machen?

Finanztest: Ja, ein Punkt, den Sie als Radfahrer fürs Überfahren einer roten Ampel bekommen haben, steht dem Führerschein nicht im Weg. Die Zulassung zur Führerscheinprüfung ist erst in Gefahr, wenn Sie wiederholt gegen verkehrsrechtliche Vorschriften verstoßen oder sogar Straftaten in Zusammenhang mit dem Straßenverkehr begehen. Wenn Sie häufiger Verkehrsregeln missachten und mehrere Punkte in Flensburg sammeln, kann es sein, dass Ihre Eignung zum Fahren von Kraftfahrzeugen bezweifelt wird. In diesem Fall ermittelt die Fahrerlaubnisbehörde – in der Regel das Straßenverkehrsamt – und ordnet unter Umständen eine medizinisch-psychologische Untersuchung an.

Übrigens: Jeder Verkehrsteilnehmer, der das 14. Lebensjahr erreicht hat, ist strafmündig und kann Punkte bekommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob er als Fußgänger, Radfahrer, Mofa- oder Mopedfahrer unterwegs ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 121 Nutzer finden das hilfreich.