Jens K., Köln: Ich war fünf Wochen in Urlaub und habe deshalb die Einspruchsfrist versäumt. Kann ich Fehler im Steuerbescheid trotzdem noch ausbügeln?

Finanztest: Ja, reichen Sie den Einspruch schnell nach. Schreiben Sie dem Finanzamt, dass es um den Einkommensteuerbescheid für 2009 geht und nennen Sie Ihre Steuernummer.

Beantragen Sie außerdem die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nach Paragraf 110 Abgabenordnung. Als Grund geben Sie an, dass Sie die Frist unverschuldet versäumt haben, weil sie fünf Wochen in Urlaub waren. Sie hätten niemanden mit ihren Steuerangelegenheiten beauftragt, weil sie nicht mit dem Bescheid gerechnet haben.

Drei Finanzgerichte ließen die Wiedereinsetzung zu, weil der Urlaub nicht zu lang war. In Hamburg ging es um vier (Az. II 102/80 und in Hessen um sechs Wochen (Az. VII 263/77). In München gingen sieben Wochen durch, weil der Fall seit Jahren gleich und nie ein Einspruch nötig war (Az. X 131/83 E).

Dieser Artikel ist hilfreich. 469 Nutzer finden das hilfreich.