Anja W. aus Arns­berg: Sind Flip- Flops beim Auto­fahren erlaubt?

Finanztest: Immer wieder geht das Gerücht, wer mit Flip-Flops, High Heels oder barfüßig Auto fährt und einen Unfall baut, riskiert die Leistung der Auto­versicherung. Das ist falsch. Der Versicherungs­schutz ist nicht abhängig vom Schuh­werk. Der Versicherer zahlt den Schaden des Unfall­opfers, egal ob die Fahrerin oder der Fahrer Pantoffeln oder schwindel­erregende Absätze getragen hat.

Jedoch kann die Voll­kasko­versicherung die Leistung für den Schaden am eigenen Auto verweigern oder schmälern, wenn die Fahrerin oder der Fahrer grob fahr­lässig gehandelt hat. So bieten nach Expertenmeinung bestimmte Sandalen keinen Halt oder können sich Schuhriemchen in einer Pedale verfangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 302 Nutzer finden das hilfreich.