Karl M., Kiel: Ich habe einen Selbstbehalt vereinbart, bis zu dem ich Arztkosten selbst zahle. Wenn ich meine Krankenversicherung nicht beanspruche, bekomme ich Beiträge erstattet. Stimmt es, dass der Versicherer die Erstattung dem Finanzamt meldet?

Finanztest: Ja, denn wenn Sie dieses Jahr Beiträge von der Krankenversicherung zurückerhalten, müssen Sie die Summe in der Steuererklärung für 2010 angeben. Das Finanzamt zieht sie von den Beiträgen ab, die Sie als Sonderausgaben absetzen können. Selbstgezahlte Arztkosten können Sie dagegen als außergewöhnliche Belastung absetzen, wenn sie über der „zumutbaren Belastung“ liegen. Diese beträgt 1 bis 7 Prozent vom Gesamtbetrag der Einkünfte, der im Steuerbescheid festgesetzt wird. Betragen Ihre Einkünfte 40 000 Euro, müssen Sie als Alleinstehender ohne Kinder 2 400 Euro selbst tragen. Mit höheren Kosten sparen Sie Steuern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 368 Nutzer finden das hilfreich.