Frage und Antwort Meldung

Sandra G. aus Berlin: Der Reisepass meiner Tochter wurde vor fünf Jahren ausgestellt. Auf dem Passfoto ist sie drei Monate alt und es hat kaum noch Ähnlichkeit mit ihrem heutigen Aussehen. Ist das Dokument so überhaupt noch gültig?

Finanztest: Wahrscheinlich nicht. Im Passgesetz steht, dass ein Pass ungültig wird, wenn eine „einwandfreie Feststellung der Identität“ unmöglich ist.

Es gibt keine festen Vorgaben, wann das der Fall ist. Das Bundesministerium des Innern empfiehlt Eltern, das Foto austauschen zu lassen, wenn sie den Eindruck haben, dass ihr Kind sich mit dem Babyfoto im Pass nicht mehr eindeutig identifizieren lässt.

Sie müssen für die Änderung zum Bürger-, Pass- oder Einwohnermeldeamt gehen und eine Bearbeitungsgebühr von 6 Euro zahlen. Zum Austausch des Fotos muss das Kind mit zur Behörde kommen. Eigentlich müssen beide Eltern ebenfalls anwesend sein. Es reicht aber, wenn der nicht anwesende Elternteil sein Einverständnis zum Antrag auf ein neues Reisedokument schriftlich erklärt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 29 Nutzer finden das hilfreich.