Manfred S., Heidenheim: Ich besitze einen Indexfonds auf den Dax, der Dividenden eigentlich thesaurieren soll. Warum habe ich davon in den vergangenen Jahren nichts mitbekommen?

Finanztest: Wenn Ihr Fonds den Index nicht mit den Aktien aus dem Index nachbildet, sondern mit ganz anderen Aktien, werden Dividenden meist nicht ausgeschüttet oder ins Fondsvermögen aufgenommen (thesauriert). Die Dividenden erhöhen vielmehr den Kurs des Indexes und steigern somit auch den Wert des Indexfonds. Der Anleger hat keinen finanziellen Nachteil.

Solche Fonds heißen Swap-Fonds, „swap“ ist Englisch und steht für das „Austauschen“ der Aktien.

Steuerlich sind die Swap-Aktienfonds sogar günstig. Anders als bei normal thesaurierenden Fonds entfallen die ­regelmäßigen steuerpflichtigen Erträge. Anleger müssen die Wertsteigerung aus Dividenden nicht jährlich versteuern. Erst beim Verkauf des Fonds greift die Abgeltungsteuer auf alle bis dahin aufgelaufenen Kursgewinne. Wer den Fonds schon vor dem 1. Januar 2009 gekauft hat, spart selbst diese Steuern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 630 Nutzer finden das hilfreich.