Heiner G., Bonn: Meine Frau und ich haben 7 000 Euro an die Partei gespendet, die wir bei der Bundestagswahl gewählt haben. Können wir die Spende absetzen?

Finanztest: Ja, geben Sie die Parteispende nächstes Jahr in der Steuer­erklärung für 2009 an.

Dann zieht Ihr Finanzamt von den ersten 3 300 Euro die Hälfte direkt von der Einkommensteuer im Steuerbescheid ab. So sparen Sie auf einen Schlag 1 650 Euro. Weitere 3 300 Euro mindern als Sonderausgaben Ihre steuerpflichtigen Einkünfte. Die Ersparnis richtet sich nach Ihrem persönlichen Grenzsteuersatz. Beträgt er 35 Prozent, zahlen Sie dem Finanzamt 1 155 Euro weniger Steuern. Insgesamt sparen Sie mit Ihrer Parteispende 2 805 Euro Steuern.

Höchstens können Sie als Ehepaar beim Finanzamt 6 600 Euro Spende abrechnen. Wenn Sie Mitglied sind, deckt der Betrag auch Ihre Parteibeiträge ab.

Bei Alleinstehenden zieht das Finanzamt maximal 3 300 Euro als Parteispende oder Mitgliedsbeitrag ab: Die ersten 1 650 Euro zur Hälfte von der Einkommensteuer und weitere 1 650 Euro als Sonderausgaben von den Einkünften im Steuerbescheid.

Als Beleg brauchen Sie beim Finanzamt eine Zuwendungsbestätigung von der Partei, an die Sie die Spende oder den Mitgliedsbeitrag gezahlt haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 187 Nutzer finden das hilfreich.