Kiki E., Freiburg: Ich schreibe im Internet aus privatem Interesse über Filme und Bücher. Darf ich DVD- und Buchcover aus dem Internet dazustellen?

Finanztest: Nein, nicht ohne Erlaubnis. Der Inhaber der Bildrechte kann sonst einen Anwalt beauftragen, Sie abzumahnen. Die Anwaltskosten tragen Sie. Zwar sind ab September 2008 in solchen Fällen nur noch maximal 100 Euro fällig. Doch hinzu kämen einige Hundert Euro für die unerlaubte Bildnutzung.

Sie können DVD- und Buchcover natürlich selber fotografieren oder mit dem PC Einzelbilder aus Filmen anfertigen. Doch die dürfen Sie nur als Bildzitat nutzen. Beispiel: Sie schreiben über Kostüme in Filmen. Dann wären vergleichende Bilder vernünftig und erlaubt. Benutzen Sie aber Szenenbilder oder Fotos nur zur Verschönerung Ihres Texts, sind Sie in einer rechtlichen Grauzone und riskieren die Abmahnung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 273 Nutzer finden das hilfreich.