Mein Installateur hat mir wegen des kleinen Heizraums einen Platz sparenden Schichtenspeicher empfohlen. Wie klappt die Warmwasserbereitung damit?

Bei Schichtenspeichern wird das Wasser zum Aufheizen aus dem Speicher zum Wärmetauscher gepumpt, dort vom Heizungswasser erwärmt und fließt in den oberen Speicherbereich zurück. Spezielle Kesseleinbauten verhindern, dass sich das leichtere Warmwasser mit dem kühleren Wasser unten im Speicher vermischt. Neben dem gespeicherten Warmwasser steht beim Schichtenspeicher zusätzlich stets eine wie bei einem Durchlauferhitzer erwärmte Wassermenge bereit. Vorteil: Bei gleicher Speichergröße erbringt der Schichtenspeicher einen höheren Warmwasserkomfort als herkömmliche Speicher mit interner Rohrschlange. Oder: Bei gleichem Warmwasserkomfort kann der neue Speicher kleiner sein. Auch wenn er vollständig entleert ist, können Sie schon nach wenigen Minuten wieder warmes Wasser entnehmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 564 Nutzer finden das hilfreich.