Frage Meldung

Kameras überwachen alle Vorgänge an den Geldautomaten.

Moderne Geräte melden sich mit einem Piepton. Reagiert der Kunde nicht, ziehen sie nach einer halben Minute den Betrag ein. Er wird dann dem Kunden zurückgebucht. Ältere Automaten ziehen das Geld nicht ein, doch kann der nächste Kunde anhand des Computerprotokolls identifiziert werden. Hat er die Scheine versehentlich eingesteckt, ist der Fall rasch geklärt. Wenn er aber nur schnell das Geld genommen und sich dann aus dem Staub gemacht hat, ohne selbst etwas abzuheben, wird es eng. Meist zeichnen Kameras alle Vorgänge im Raum auf. So kann der Dieb eventuell erkannt werden – vor allem, wenn die Bankmitarbeiter den Kunden kennen. In jedem Fall sollte der vergessliche Kunde schnellstmöglich in der Filiale vorsprechen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 453 Nutzer finden das hilfreich.