Marco D., Berlin:

Ich will meinen Mietvertrag kündigen, bin mir aber über die genauen Fristen nicht recht im Klaren. Was gilt denn hier?

Finanztest: Als Mieter mit unbefristetem Vertrag gilt für Sie stets eine dreimonatige Kündigungsfrist, sofern Ihr Vermieter Sie nicht früher aus dem Vertrag entlässt.

Ihre Kündigung muss spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats beim Vermieter eingehen, wenn dieser Monat mitgezählt werden soll. Dann sind Sie zum Ablauf des übernächsten Monats aus dem Vertrag heraus. Achtung: Der Samstag zählt als Werktag!

Beispiel: Geht die Kündigung am 3. Juli dem Vermieter zu, endet das Mietverhältnis Ende September.

Sie müssen schriftlich kündigen. Wenn Sie den Brief per Post schicken, sollten Sie für den besseren Nachweis ein Einschreiben wählen oder die Kündigung zusätzlich als Fax schicken. Dann haben Sie ein Sendeprotokoll.

Auf der sicheren Seite sind Sie auch, wenn Sie die Kündigung vor einem Zeugen ins Kuvert stecken und gemeinsam beim Vermieter einwerfen. War der Einwurf rechtzeitig, ist die ­Sache erledigt. Haben Sie die Kündigung am Abend eingeworfen, gilt die Kündigung erst am nächsten Tag als zugegangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 481 Nutzer finden das hilfreich.