H. Ryborz, Reichshof

Wegen eines anhängigen Verfahrens beim Bundesfinanzhof zum Arbeitszimmer habe ich Einspruch gegen meinen Steuerbescheid eingelegt. Das Finanzamt hat zwar in anderen Dingen den Steuerbescheid korrigiert, geht aber darauf nicht ein. Was kann ich tun?

Finanztest: Solange Sie zum Arbeitszimmer noch keine formale Einspruchsentscheidung mit dem Hinweis auf die Möglichkeit der Klage beim Finanzgericht haben, können Sie noch mal gegen Ihren korrigierten Steuerbescheid Einspruch erheben. Sie sollten Ruhen des Verfahrens nach Paragraph 363 Absatz 2 der Abgabenordnung beantragen und auf das Aktenzeichen des anhängigen Verfahrens verweisen. Dann bleibt Ihr Steuerbescheid solange offen, bis die obersten Bundesrichter entschieden haben. Lehnt aber das Finanzamt Ihren Antrag weiter ab und Sie erhalten eine begründete Einspruchsentscheidung, können Sie nur noch vor dem Finanzgericht gegen diese Entscheidung klagen. Die Klage formuliert die Rechtsantragstelle im Finanzgericht kostenlos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.