Frage + Antwort Meldung

Tanja K., Lehrte: Ich gehe am 6. Oktober 2007 für zwei Jahre in Elternzeit, werde dann aber von meinen 28 ­Tagen Jahresurlaub noch 10 Tage übrig haben. ­Verfallen die Tage wegen der Elternzeit?

Finanztest: Nein. Der Arbeitgeber muss Ihren Resturlaub für die Zeit nach der Elternzeit übertragen. Dafür müssen Sie keinen Antrag stellen. Den Resturlaub von 2007 können Sie dann 2009 oder sogar im Jahr 2010 nehmen.

Allerdings beträgt Ihr Resturlaub von 2007 nicht 10 ­Tage, sondern nur 5 Tage. Denn für jeden vollen Monat in ­Elternzeit darf der Arbeitgeber den Urlaub um ein Zwölftel kürzen. Beispiel: Ihr Jahresurlaub beträgt 28 Tage. Für die beiden vollen Monate ­Elternzeit in 2007 – November und Dezember – darf der Chef Ihren Urlaub um zwei Zwölftel (4,7 Tage) kürzen. Somit beläuft sich Ihr Urlaubsanspruch für 2007 auf nur 23 Tage (28 minus 4,7 Tage). Da 18 Tage schon genommen sind, werden nur fünf Tage auf 2009/2010 übertragen.

Tipp: Endet der Job während der Elternzeit oder im Anschluss daran, muss Ihnen der Urlaub vergütet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 264 Nutzer finden das hilfreich.