Otto K., Bremen:

Sie haben in der Ausgabe 6/04 über die Steueränderungen bei der gesetzlichen Rente berichtet. Ich bin 62 Jahre und erhalte eine Erwerbsminderungsrente. Muss ich auch davon bald mehr beim Finanzamt abrechnen?

Finanztest: Ja. Der steuerpflichtige Teil ist nächstes Jahr so hoch wie bei der gesetzlichen Rente. Da Sie schon eine Erwerbsminderungsrente beziehen, müssen Sie davon 50 Prozent beim Finanzamt abrechnen.

Das ist viel mehr als bisher. Zurzeit hängt der steuerpflichtige Teil von der Laufzeit ab. Nehmen wir an, Sie erhalten Ihre Rente seit Mitte März 2003. Mitte März 2007 soll sie enden, weil Sie dann 65 Jahre werden und die reguläre Altersrente beginnt.

Bis dahin ist Ihre Erwerbsminderungsrente vier Jahre gelaufen. Bei dieser Laufzeit sind zurzeit nur 7 Prozent steuerpflichtig. Erhalten Sie dieses Jahr 9 600 Euro Rente, beträgt der steuerpflichtige Teil 672 Euro. Nächstes Jahr werden es 4 800 Euro (50 Prozent) sein.

Wenn Sie jetzt schon Steuern zahlen, weil Ihre Frau noch arbeitet oder Sie zum Beispiel auch Einkünfte aus Arbeitslohn, Zinsen oder Mieten erzielen, wird das Finanzamt künftig mehr kassieren. Zahlen Sie dagegen zurzeit keine Steuern, weil Sie keine oder wenig andere Einkünfte haben, wird Ihre Steuerlast entweder gar nicht oder nur wenig steigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 53 Nutzer finden das hilfreich.