Joachim B., Oldenburg:

Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet, verdiene über 51 000 Euro pro Jahr. Meine Frau ist 39 Jahre alt. Sie arbeitet Teilzeit. Wir haben drei Kinder. Welchem der fünf Modell-Riester-Sparer aus dem Finanztest-Spezial Riester-Rente sind wir ähnlich?

Finanztest: Finanztest hat mithilfe von Modellkunden die Riester-Angebote von Versicherungen, Banken und Fondsgesellschaften bewertet.

In Ihrem Fall ist es am besten, wenn Sie sich am Modell für einen 45-jährigen Single mit jährlich 40 000 Euro Bruttolohn orientieren. Ihre Frau, die auf alle Fälle die Kinderzulagen beantragen sollte, richtet sich nach dem Modell für eine 45-jährige allein stehende Frau mit 25 000 Euro Jahresbruttolohn. Lassen Sie sich auch über einen reinen Zulagenvertrag beraten. Holen Sie von den jeweiligen Testsiegern Angebote ein und vergleichen Sie die garantierte Leistung.

Sie müssen zur Auswahl einer Riester-Rentenversicherung nicht unbedingt genau einem der aufgeführten Modellfälle entsprechen. Sie können sich über die von Finanztest erstellten Modelle aber in etwa einordnen. Sie orientieren sich dazu zuerst am Einkommen, dann am Alter, an dritter Stelle am Geschlecht und zuletzt an der Zahl der Kinder. Bei Ehepartnern mit Kindern, die beide rentenversicherungspflichtig arbeiten, richtet sich allerdings der eine Partner nach dem Singletarif, der andere nach dem Modell mit den Kindern, je nachdem, wer die Kinderzulagen beantragen möchte.

Weitergehende Beratung bekommen Sie bei den Verbraucherzentralen oder dem Bürgertelefon der Bundesregierung von Montag bis Donnerstag jeweils in der Zeit von 8 bis 20 Uhr zum Nulltarif un­ter 0 800/1 51 51 50.

Dieser Artikel ist hilfreich. 141 Nutzer finden das hilfreich.