Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs gelten für die meisten älteren Mietverträge oft lange Kündigungsfristen. Kann ich den Vermieter zur Beendigung des Mietverhältnisses zwingen, wenn ich drei Nachmieter nenne?

Finanztest: Nein, auch wenn die Geschichte mit den drei Nachmietern immer wieder zu hören ist. Wenn der Vermieter nicht freiwillig mitspielt, kommt man nur in ganz besonderen Fällen früher raus. So müssen Mieter zunächst ein berechtigtes Interesse am vorzeitigen Mietende nachweisen. Das liegt in der Regel nur vor, wenn der Mieter heiraten will oder sich Nachwuchs ankündigt und dann die Wohnung zu klein wäre. Berechtigt ist das Interesse auch dann, wenn der Mieter aus beruflichen Gründen die Stadt wechseln oder wenn er etwa ins Pflegeheim muss.

Zusätzlich zu den genannten Voraussetzungen muss der Mieter dann noch einen geeigneten und zumutbaren Nachmieter präsentieren. Einer reicht, allerdings muss der willens und in der Lage sein, die geforderte Miete zu zahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 279 Nutzer finden das hilfreich.