Stephan M., Köln: Nach meinem Urlaub hat die Autovermietung von meiner Kreditkarte nachträglich 80 Euro abgebucht. Wie kann ich das Geld zurückfordern?

Finanztest: Sobald Sie feststellen, dass von Ihrer Kreditkarte ein falscher Betrag abgebucht wurde, sollten Sie unverzüglich reklamieren. Viele Banken sehen hier auch eine Frist von vier bis sechs Wochen nach Zugang der Abrechnung vor. Reklamieren Sie schriftlich. Die Bank muss dann beweisen, dass die Forderung der Autofirma wirksam ist. Das ist sie meist dann, wenn Sie einen Zahlungsbeleg oder eine Rechnung unterschrieben haben. Bei Hotels oder Mietwagenfirmen kommt es häufiger zu Nachbelastungen wie in Ihrem Fall, zum Beispiel für Schäden am Auto. Auch hierfür muss das Unternehmen nachweisen, dass Sie eine Weisung zur Abbuchung erteilt haben. Haben Sie einen Mietvertrag mit Selbstbehalt oder einen Blankobeleg unterschrieben, der die Autofirma berechtigt, nach endgültiger Abrechnung den Betrag selbst einzutragen, ist die Abbuchung wirksam. Liegt kein Beleg vor, bucht die Bank den Betrag auf Ihr Konto zurück.

Hat die Firma Ihre Kartendaten erfasst, ist das alleine noch kein Beleg für Ihr Einverständnis zur Abbuchung, entschied das Amtsgericht Krefeld im Falle eines Hotelkunden (Az. 3 C 299/06).

Dieser Artikel ist hilfreich. 234 Nutzer finden das hilfreich.