Frage + Antwort Grundschuld kann stehenbleiben

2

Elisabeth F., Wiesbaden: Nachdem ich meinen Baukredit getilgt habe, hat mir meine Bank die Löschungsbewilligung zugeschickt. Sie schreibt: Statt die Grundschuld zu löschen, könne ich sie auch im Grundbuch stehenlassen. Wäre das nicht mit einem Risiko verbunden?

Finanztest: Nein. Missbrauch müssen Sie nicht fürchten. Lassen Sie die Grundschuld ruhig stehen und sparen Sie die Notar- und Grundbuchkosten für die Löschung.

Sie können die Grundschuld jederzeit wieder verwenden, wenn Sie später einen Kredit benötigen – etwa für eine Modernisierung oder für den Kauf eines Autos. Kredite, die durch eine Grundschuld gesichert sind, kosten viel weniger Zinsen als normale Ratenkredite.

Sie sparen sich dann die Kosten für eine erneute Grundschuldeintragung, die je nach Kredithöhe einige Hundert Euro betragen kann.

Die Löschungsbewilligung sollten Sie gut aufbewahren, damit es keine Verzögerung gibt, falls Sie das Haus einmal verkaufen wollen und es „lastenfrei“ übergeben müssen.

2

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.10.2016 um 09:00 Uhr
Grundschuld stehen lassen

Sie müssen nicht befürchten, dass nach der Kreditrückzahlung die Grundschuld von der Bank an einen Dritten verkauft wird und Sie womöglich nochmals zahlen müssen. Mit der Begleichung des Kredites wandelt sich die Grundschuld kraft Gesetz in eine Eigentümergrundschuld um. Und der Kreditnehmer bekommt das Recht zum Erhalt einer Löschungsbewilligung gegenüber der Bank. Diese kann er sich aushändigen lassen, muss damit aber nicht zugleich beim Grundbuchamt die Löschung der Grundschuld bewirken. (maa)

eckhardsiersch am 27.09.2016 um 14:18 Uhr
Grundschuld stehen lassen

Besteht die Gefahr einer Veräußerung oder Verbriefung meiner Grundschuld durch das Geldinstitut? Müsste ich dann im Extremfall die Schulden noch einmal tilgen?
Was passiert mit meiner Grundschuld, wenn die Bank ( Deutsche Bank ) insolvent oder von einer anderen Bank übernommen wird?
Kennt jemand die Rechtslage ?
E. Siersch