Frage & Antwort Direktversicherung privat weiterführen

18.01.2005

Uwe H., Stuttgart: Seit zehn Jahren habe ich über meinen Arbeitgeber in eine Direktversicherung eingezahlt. Im März werde ich arbeitslos und will den Vertrag privat weiterführen. Erhalte ich die Kapitalauszahlung noch steuerfrei?

Finanztest: Ja, wenn Sie Ihren Vertrag zu den vereinbarten Konditionen weiterführen. Das erläutert ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 22. August 2002 (IV C 4 - 2221 -211/02).

Auch ein Arbeitgeberwechsel hätte keine steuerlichen Folgen. Bei allen bis zum 31. Dezember 2004 abgeschlossenen Lebensversicherungen ist die Kapitalauszahlung nach zwölf Jahren Laufzeit steuerfrei.

Nur wenn Sie die Vertragskonditionen ändern – zum Beispiel mehr Beitrag zahlen, sodass sich die Versicherungssumme erhöht, gilt das als neuer Vertrag. Der Erhöhungsbetrag wäre nicht mehr nach den alten Regeln steuerlich begünstigt. Unschädlich ist es, den Beitrag zu senken.

18.01.2005
  • Mehr zum Thema

    Betriebs­rente Kassenbeitrag auf kleine Rente

    - Finanztest-Leser Heinz Friedrich Fettel hat sich seine betriebliche Direkt­versicherung auf einen Schlag auszahlen lassen – gut 12 800 Euro bekam er. Auf den größten Teil...

    Fonds­policen Kunden können nicht immer die besten wählen

    - Die optimalen Fonds sind entscheidend für den Anla­geerfolg bei einer fonds­gebundenen Kapital­lebens­versicherung. Dies gilt auch für eine Renten­versicherung mit...

    Bald in Rente Der Renten­bescheid kommt – was Sie jetzt tun müssen

    - Bei der Rente geht es um viel Geld. Wichtig ist, den Renten­bescheid zu prüfen. Stimmt etwas nicht, lohnt ein Wider­spruch. Die Stiftung Warentest erklärt, wie es geht.