Fototipp Meldung

David Hamilton, ein bekannter Kunstfotograf aus Großbritannien, wurde durch Aktfotos von jungen Frauen berühmt. Sein Stilmittel: Er fotografiert die Models praktisch durchweg mit einem Weichzeichner. Solche Objektive bilden zwar einen scharfen Bildkern ab, überlagern ihn aber mit einem mehr oder weniger großen Anteil Unschärfe. Das gibt ins­besondere Porträts und Stillleben einen romantisch traumhaften Glanz. Statt des teuren Spezialobjektivs ergibt eine hauchdünn mit Vaseline bestrichene Glasplatte vor der Linse einen ähnlichen Effekt, ebenso ein vor die Linse gespannter Nylonstrumpf. Noch einfacher ist es, wenn die Kamera ein Belichtungsprogramm „Weichzeichner“ hat.

Tipp: Das Weichzeichnen steuern Sie am besten im Nachhinein per Computer. Bildbearbeitungsprogramme bieten verschiedene Weichzeichner, die sogar auf bestimmte Flächen einen Bildes angewendet werden können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 363 Nutzer finden das hilfreich.