Fototipp Stern­schnuppen fotografieren

0
Fototipp - Stern­schnuppen fotografieren
Wunsch frei. Wie wärs mit selbst fotografierten Stern­schnuppen? © Getty Images / EyeEm

Wie jedes Jahr kreuzt demnächst der Meteor­schwarm der Leoniden die Erdbahn. Am größten ist die Chance auf Stern­schnuppen am 17. November zwischen 4 und 6 Uhr morgens. Um eine zu fotografieren, braucht man eine Kamera mit manuellem Modus, ein Stativ – und etwas Glück. Hier verraten wir, wie Sie einen Zufalls­treffer provozieren.

So gehts

Eine geringe Brenn­weite – etwa 18 Milli­meter – wählen und für eine gute Licht­ausbeute die kleinste Blendenzahl einstellen. Je kürzer die Belichtungs­zeit (5 bis 30 Sekunden), desto höher sollte der Iso-Wert (800 bis 3 200) sein. Fokus auf unendlich stellen, Bild­stabilisator ausschalten, dann per Fern- oder Selbst­auslöser oder Intervall­modus möglichst oft auslösen – und hoffen, dass sich eine Stern­schnuppe zeigt.

0

Mehr zum Thema

  • Apps zur Bild­bearbeitung im Test Zu schön, um wahr zu sein

    - Schattig, schief und lang­weilig: So sieht manches Smartphone-Foto aus. Bild­bearbeitungs-Apps helfen. Eine ist im Test deutlich besser als die ab Werk vorinstallierten.

  • Drucker im Test Finden Sie den perfekten Drucker

    - Tinten­strahl­drucker und Laser­drucker, mit oder ohne Scan-, Kopier- und Fax-Funk­tion: Der Drucker-Test zeigt deutliche Unterschiede in Qualität und Folge­kosten.

  • Nach­haltige Weih­nachten Sieben Tipps für mehr Nach­haltig­keit in der Weihnachts­zeit

    - Alle Jahre wieder setzt erst der Kauf­rausch ein, später türmen sich die Müll­berge. Sieben Tipps, wie Sie die Weihnachts­zeit etwas nach­haltiger gestalten können.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.