Fototipp Meldung

Dämmerung. Spiege­lungen entfalten da oft einen besonderen Reiz.

Kaum ein Fotomotiv ist so vielseitig wie Wasser. Eine reizvolle Aufgabe ist es, Motive zu fotografieren, die sich im Wasser spiegeln. Eine ruhige Wasser­oberfläche wirkt wie ein klarer Spiegel, schon eine leichte Brise versetzt die Spiege­lungen in Bewegung. Sie wirken dann abstrakt verzerrt oder bizarr. Aufnahmen von Spiege­lungen im Wasser sind oft Gegen­licht­aufnahmen, zum Beispiel die sich im Meer spiegelnde Abend­sonne. Bei Motiven im Gegen­licht sollten Sie sich nicht per se auf die Auto­matik­funk­tion Ihrer Kamera verlassen. Die gaukelt dem Belichtungs­messer in solchen Situationen häufig eine zu große Helligkeit vor. Durch manuelles Öffnen der Blende um mindestens eine Stufe — bei gleicher Verschluss­zeit — können Sie die Belichtung korrigieren. Um auf Nummer sicher zu gehen: Machen Sie von Motiven im Gegen­licht mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Blenden­werten bei gleicher Verschluss­zeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.