Fototipp Katze und Hund in Szene setzen

Fototipp - Katze und Hund in Szene setzen
Verträumt. Das linke Auge der Katze ist im Fokus. So entsteht Nähe. © plainpicture / S. Tosha

Haustiere sind mal verträumt und kuschelig, mal flink und wild – und immer ein beliebtes Fotomotiv. Vier Tipps, wie Sie Ihre Vier­beiner ideal ablichten können.

Licht und Schatten

Lassen Sie Licht über Ihre Schulter aufs Haustier fallen. Das ist dann gut ausgeleuchtet und mit kleinen Schatten interes­sant konturiert.

Augen einfangen

Legen Sie den Schärfe­punkt auf das Ihnen zugewandte Auge, fangen Sie Emotionen und filigrane Details der Iris ein. Einige Kameras bieten dafür die Funk­tion Augen­erkennung. Alternative: Bei Modellen mit Touchs­creen tippen Sie einfach auf dem Display aufs Auge Ihres Lieblings.

Bewegungen einfrieren

Scharfe Bilder gelingen mit kurzer Belichtungs­zeit, etwa im Motiv­programm Sport. Spannende Momente, etwa des Sprunges einer Katze, hält die Serien­bild­funk­tion fest.

Proportionen wahren

Am natürlichsten wirken Fotos bei leichter Tele­brenn­weite. Der Weitwinkel etwa von Smartphones verzerrt Proportionen.

Tipp: Test­ergeb­nisse zu Digitalkameras und Smartphones zeigen unsere Produktfinder Kamera und Handy.

Mehr zum Thema

  • Krankenkasse Kein Geld für Hund und Katze

    - Die gesetzliche Kranken­versicherung über­nimmt keine Kosten für die Haltung eines Haustiers. Selbst wenn jemand Hunde oder Katzen auf ärzt­liche Empfehlung hält, bleiben...

  • Haustier fürs Kind Die wichtigsten Tipps für Eltern

    - Viele Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Damit der Traum dauer­haft in Erfüllung gehen kann, sind vier Dinge nötig: Geld, Liebe, Zeit und Platz....

  • Umfrage zu Hunden und Katzen Welche Produkte sollen wir testen?

    - Ein Vier­beiner gehört oft zur Familie. Tigert eine Katze durch Ihr Haus oder begleitet Sie ein Hund? Dann helfen Sie uns und machen mit bei unserer Haustier-Umfrage.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.