Bei vielen Bildern fallen sie gar nicht auf: Farbsäume an starken Kontrastkanten. Oft aber stören sie den Bildeindruck gewaltig. Wie können die meist violetten, oft aber auch grünen, blauen oder gelben Säume an dunklen Motiven vor hellem Grund vermieden werden?

Experten bezeichnen die Farbsäume als „chromatische Aberration“ (CA). Sie entsteht im Objektiv. Zwar wird sie schon bei der Konstruktion berücksichtigt, lässt sich aber kaum völlig vermeiden. Je nach Qualität des Objektivs ist sie stärker oder schwächer. Der Nutzer kann den Effekt, der meist in unscharfen Bildbereichen auftritt, mindern. Er sollte:

  • eine kleine Objektivblende wählen, um Kontrastkanten schärfer abzubilden;
  • die Schärfeebene so wählen, dass die Kontrastkante im Schärfebereich liegt;
  • hochwertige Spiegelreflexkameras plus Objektiv an den Anbieter schicken. Er kann durch Justage Fehler minimieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 424 Nutzer finden das hilfreich.