Scheu. Wenn Kameras klacken, suchen Wildtiere oft das Weite.

Wer eine hoch­wertige spiegellose Kamera besitzt, kann das Klacken des Auslösers abschalten – optimal für Aufnahmen von Wildtieren. Auch einige Spie­gelre­flexkameras wie die Nikon D850 lassen sich stumm­schalten. Sie zeigen dann aber keine Vorschau im optischen Sucher. Auch der Blitz bleibt beim lautlosen Verschluss meist aus. In vielen Museen und Kirchen ist er ohnehin verboten. Statt zu blitzen können Fotografen auf lange Belichtungs­zeiten setzen. Auch dabei hilft – neben einem optischen Bild­stabilisator – der lautlose Verschluss. Wenn Kameras lautlos auslösen, tun sie das auch erschütterungs­frei. Neben langen Belichtungs­zeiten ermöglicht der lautlose Verschluss auch sehr kurze Belichtungen – wichtig, wenn sich Objekte sehr schnell bewegen.

Tipp: In unserem Test Digitalkameras können Sie nach Modellen mit lautlosem Verschluss filtern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.