Fototipp Der fotogra­fische Reiz von Sauwetter

0
Fototipp - Der fotogra­fische Reiz von Sauwetter
Geheim­nisvoll. Kreative Regenfotos lassen dem Betrachter viel Raum für Interpretationen. © plainpicture

Schlechtes Wetter – schlechte Fotos? Im Gegen­teil: Regenfotos können faszinierend wirken. Hier sind die Tipps unserer Foto­experten für stimmungs­volle Regenfotos.

Experimentieren Sie mit der Belichtungs­zeit!

Mit extrem kurzen Belichtungs­zeiten können Sie die Regen­tropfen „einfrieren“. Wenn Sie eine längere Belichtungs­zeit wählen, „verwischen“ die Tropfen auf Ihren Aufnahmen. Im Gegen­licht fotografiert, bekommen diese mehr Glanz. Vor einem dunklen Hintergrund setzen sich die hellen Tropfen schön ab. Experimentieren Sie! Auch der „Moment danach“ bietet reizvolle Motive, zum Beispiel Spiegel­bilder in Pfützen, vorzugs­weise boden­nah aus recht spitzem Winkel aufgenommen.

Auch Stubenho­cker haben eine Chance

Selbst von drinnen lassen sich stimmungs­volle Regenfotos machen. Zum Beispiel Tropfen auf dem Fenster: Bei weit geöff­neter Blende (nied­rige Blendenzahl) verschwimmt der Hintergrund draußen. Gut dran ist, wer eine regen­feste Kamera sein Eigen nennt. Unser großer Kameratest bietet Test­ergeb­nisse für mehr als 60 erhältliche spritz­wasser­geschützte Modelle, einige sind sogar wasser­dicht.

0

Mehr zum Thema

  • Fotografieren mit Systemkameras Wie tolle Bild­effekte gelingen

    - Wer das erste Mal eine hoch­wertige Kamera in der Hand hält, ist schnell über­fordert. Auto­matik­programme helfen, bringen aber nicht immer den gewünschten Bild­effekt....

  • Fotografie Kleine Helfer in der Kamera richtig nutzen

    - Ein schiefer Horizont oder ein überbelichteter Himmel können ein Foto ruinieren. Moderne Kameras helfen, das zu verhindern – mit Assistenten im elektronischen Sucher­bild...

  • Fototipp Ausgewogener knipsen mit Gitter­linien

    - Hier verraten unsere Foto-Spezialisten, wie Sie mit einfach hand­habbaren Hilfs­mitteln die Bild­komposition verbessern können.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.