Fototipp Meldung

Die Belichtungsautomatik mit dem Kennzeichen P am Einstellrad stellt einen guten Kompromiss aus Belichtungszeit und Blendenöffnung für unverwackelte und tiefenscharfe Bilder ein. Das P steht für Programmautomatik. Doch meist fotografiert man mit der Vollautomatik besser. Diese Einstellung ist meist mit „Auto“ oder einem grünen Punkt (grüne Welle, grüne Taste) gekennzeichnet. Sie sorgt für die korrekte Belichtung und korrigiert die Farben, dass es möglichst natürlich aussieht. Bei einer konkreten Fotosituation (schnelle Bewegungen, Sonnenuntergang, Landschaft, Personengruppe, Feuerwerk) ist ein Motivprogramm besser, das sich über Piktogramme wählen lässt. Danach stellt die Kamera ihre Belichtung ein. Bei Sport zum Beispiel belichtet sie schnappschusstauglich schnell für unverwackelte Bilder.

Dieser Artikel ist hilfreich. 298 Nutzer finden das hilfreich.