Unser Rat

Wer Foto-Clouds nutzt, sollte sich bewusst sein, dass er Persönliches in fremde Hände gibt. Wird Komfort groß­geschrieben, ist Testsieger Flickr erste Wahl. Er über­zeugt mit einem Gratisspeicher von 1 Terabyte und vielen nützlichen Funk­tionen, wie Beschriften, Sortieren und Teilen von Fotos. Eine seiner Apps – die für Android – ist aber daten­hung­rig. Die zweite gute Foto-Cloud heißt Google Fotos. Sie ist fast so vielseitig wie Flickr, auch ihre Android-App sendet unnötig Daten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 97 Nutzer finden das hilfreich.