Fotoprogramm PhotoAcute Studio Schnelltest

PhotoAcute Studio, Preis:106,89 Euro.

PhotoAcute Studio, Preis:106,89 Euro.

Flanierenden Touristen will PhotoAcute den Garaus machen – aber nur im Foto, wenn sie den Blick aufs Denkmal verstellen zum Beispiel. Die Software soll Ob­jekte, die sich bewegen, aus Fotos herausfiltern. Der Schnelltest zeigt, ob das klappt.

Noch „Reste“ vorhanden

Um bewegte Objekte verschwinden zu lassen, macht der Fotograf mehrere Aufnahmen von derselben Position und lädt sie ins Programm. Hier werden die Bilder automatisch überlagert. Die sich bewegenden Objekte sollen so unsichtbar werden. Doch von störenden Autos oder Fußgängern sind oft noch Reste im zusammengerechneten Bild sichtbar.

Nur zum Download

PhotoAcute soll auch Objektivfehler korrigieren, Dynamikbereich oder Schärfentiefe erhöhen, Bildrauschen verringern. Auch diese Ergebnisse überzeugten nicht immer. Rauschreduzierung und Erhöhung des Schärfenbereichs funktionierten jedoch gut. Das Programm ist nur durch Herunterladen von der Anbieterwebseite und nur in Englisch erhältlich. Interessenten sollten zuerst prüfen, ob es ihre Kamera unterstützt.

test-Kommentar

PhotoAcute ist eine englischsprachige Fotosoftware für alle, die Freude am Experimentieren haben. Grundfunktionen einer Bildbearbeitung beherrscht sie aber nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 249 Nutzer finden das hilfreich.